Theodor Albin Findeisen: „Konzert Nr. 2 für Kontrabass und Orchester“ Op. 25 als

Über das zweite Konzert für Kontrabass und Orchester von Th. A. Findeisen ist noch weniger bekannt als über das Erste. Es liegt auch nur die Klavierfassung vor, die im PRObass Musikverlag wiederveröffentlicht wird. Es ist Kurt Barth gewidmet, der in Zwickau Kapellmeister war. Die Klavierstimme ist mit dem Zusatz »in einem Satz« versehen. Man kann es allerdings auch als mehrsätziges Werk ansehen, dessen verschiedene Sätze ineinander übergehen. Das Stück beginnt mit einem majestätisch anmutenden Allegro mit dem Zusatz »Frisch und rhapsodisch«. Dieses führt in ein Andante molto, in dem der Solokontrabass seine gesanglichen Qualitäten herausstellen kann. Darauf folgt ein Allegro leggiero, das wieder zurück zum majestätischen Anfangsthema kommt, um endlich in ein virtuoses Molto Allegro quasi Presto überzugehen. Dieser Part wirkt wie ein Stretta-Schluß-Satz, an dessen Ende nochmal fulminant das majestätische Anfangsthema aufgegriffen wird.

Dieses Konzert wird nur für Kontrabass in Solostimmung ausgeliefert mit der entsprechenden Fassung für Klavier. Es gibt also keine Begleitung für den Kontrabass in Orchesterstimmung.

Theodor Albin Findeisen: „Konzert Nr. 2 für Kontrabass und Orchester“ Op. 25 als

Artikelnummer: P 118pdf
10,00 €Preis
inkl. MwSt.
  • Für digitale Noten fallen keine Versandgebühren an.

  • Digitale Noten können nach dem Versand nicht zurückgenommen werden.